Bilderleiste
Geschichte

Die Ev. Jugendhilfe Bochum wurde Mitte 1990 als Standort der Ev. Jugendhilfe Schweicheln e. V. in Bochum eingerichtet. Veranlasst durch die sinnvolle Entwicklung in der Jugendhilfe, junge Menschen mit Problemen dort zu betreuen, wo ihre Probleme auftreten, orientierte sich die Jugendhilfe Schweicheln ins Ruhrgebiet. In Bochum wurde zunächst ein kleines Regionalbüro eröffnet, welches mit 3 Mitarbeitern für die Jugendämter im Ruhrgebiet das zu dieser Zeit relativ neue Angebot, der Mobilen Betreuung umsetzte. Diese Betreuung etablierte sich als eigenständige Form der Individuellen Hilfen in der Jugendhilfe. Es zeigte sich, dass diese neue Betreuungsart individuelle, flexible Angebote für die Einzelnen ermöglicht. Erfolgreich konnten die verschiedensten, schwierigen Problemlagen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aufgearbeitet werden. Neue Wege der Entwicklung und Lebensplanung für die jungen Menschen eröffneten sich und konnten gemeinsam beschritten werden.

Mit der wachsenden Größe der Einrichtung und der einhergehenden Umstrukturierung des Trägers zum Diakonieverbund Schweicheln entstand aus dem Regionalbüro Ruhrgebiet die Ev. Jugendhilfe Bochum. Entsprechend unserem Verständnis, sich an den Bedürfnissen der Menschen zu orientieren, entwickelten wir im Laufe der Jahre verschiedene Angebote und Konzepte, die über das Betreute Wohnen und die Arbeit mit Jugendlichen hinausgehen. Sozialpädagogische Familienhilfe, Familienassistenz, Clearing, die Schuldnerberatung und unsere stationären Wohnformen sind Beispiele dafür, wie wir die Bedürfnisse der hilfesuchenden Menschen einbeziehen und passgenaue Angebot für sie schaffen. Seit einiger Zeit bieten wir auch Hilfen für Flüchtlinge und Hilfesuchende mit einem Migrationshintergrund und sind mit einigen Angeboten in der Stadt Herne vertreten. Ziel unserer Bemühungen ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Angebote.