Bilderleiste
MONDO - Betreutes Wohnen für Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge in Bochum und Herne



  • Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge (UMF)
  • im Alter von 15 – 21
  • in eigener Wohnung
  • mit intensiver Begleitung
  • zur Ruhe kommen
  • eine Heimat finden
  • einen Weg finden






Angebot

MONDO ist ein Angebot für minderjährige Flüchtlinge aus der ganzen Welt, die ohne jede Begleitung ihrer Sorgeberechtigen in Deutschland ankommen und einen Lebensort und Hilfe benötigen. Viele dieser Jugendlichen sind vor oder während der Flucht Opfer oder Zeugen schwerer Menschenrechtsverletzungen geworden. Sie sind häufig traumatisiert und aufgrund fehlender familiärer Unterstützung besonders schutzbedürftig. In unserem Angebot MONDO finden Sie Unterstützung und Hilfe in allen Lebensbereichen.

Die Jugendlichen leben in Einzelwohnungen oder in kleinen Wohngemeinschaften und werden durch eine pädagogische Fachkraft betreut. In der Regel sprechen die Jugendlichen kein Deutsch. Insofern ist eine hohe Sprachkompetenz der pädagogischen Fachkräfte von enormer Wichtigkeit.

Eine Anlaufstelle schafft Raum für jegliche Art von Begegnung und bietet Raum für verschiedenste Aktivitäten wie z.B. gemeinsame Mahlzeiten, Förderunterricht, Spiele, Internetzugang und diverse Freizeitaktivitäten.

Darüber hinaus eröffnen wir den Jugendlichen die Möglichkeit, sich über Schule, Sport- oder Kulturvereine und die Kontaktaufnahme zu Menschen des gleichen Kulturkreises in Bochum zu integrieren, indem wir ein interkulturelles Netzwerk mit verschiedensten Kooperationspartnern errichten.

Zielgruppe

MONDO ist ein stationäres Angebot für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus aller Welt im Alter von 15 – 21 Jahren. Der Hilfebedarf der Jugendlichen ist gekennzeichnet durch:

  • Verlust der Familie und des sozialen Umfeld
  • Gewalterfahrung und Bedrohungen
  • Angst und Einsamkeit
  • Kriegserfahrung
  • Schutzlosigkeit
  • Unkenntnis der deutschen Kultur, Lebensweise und Sprache
  • Erlebte Traumata
  • Fehlen einer Perspektive

Setting

Die Betreuung der jungen Menschen erfolgt auf Grundlage der §§ 27 i.V.m. 34, 35a und 41 SGB VIII und kann in unterschiedlichen Betreuungsintensitäten angeboten werden. Bei Aufnahme eines jungen Menschen gilt es eine Arbeitsbeziehung aufzubauen und vieles ist zu regeln, wir gehen von einem anfänglichen Betreuungsschlüssel von 1:3 aus, der im Laufe der Hilfe reduziert werden kann.

Zusätzlich zu den Tagessätzen stellen wir die Wohnkosten, Taschen- und Bekleidungsgeld und den Lebensunterhalt der Jugendlichen in Rechnung. Sollten Leistungen außerhalb unserer Leistungsbeschreibung notwendig sein, können diese in Absprache mit dem Kostenträger hinzu gebucht werden. Möglich wären hier Sprachassistenz oder notwendige therapeutische Leistungen. Vor- und Nachbetreuungen sind möglich und werden über Face-to-Face Fachleistungsstunden im Rahmen eines vorher besprochenen Korridors abgerechnet.

Personal und Interkulturelle Kompetenzen

Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über eine pädagogische Ausbildung, ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz, haben teilweise einen eigenen Migrationshintergrund, eine hohe Sprachkompetenz und Erfahrung in der Begleitung von jungen Flüchtlingen. Aktuell bieten wir eine muttersprachliche Betreuung in folgenden Sprachen:

  • Englisch
  • Französisch
  • Arabisch
  • Pashtu und Dari (Afghanistan),
  • Persisch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Polnisch

Dadurch gewährleisten wir im Team eine Offenheit für andere Kulturen, Religionen und Formen menschlichen Zusammenlebens und das Anerkennen kultureller Unterschiede hinsichtlich Glauben, Normen und Werten sowie Essgewohnheiten. Eine kontinuierliche Personalentwicklung durch Fort- und Weiterbildung und regelmäßige Supervision sind Standard der Arbeit.


Anfragen richten Sie bitte an


Für MONDO Bochum

Nathalie Pillado

Teamleiterin Mondo Bochum

0234 - 90405298
0177 - 8936720
pillado(at)ejh-bochum.de

Attach:Bekurts.JPG Δ

Für MONDO Herne

Daniela Bekurts

Teamleiterin Mondo Herne

015904433858
d.bekurts(at)ejh-bochum.de

Michael Erz

Bereichsleiter

0234 - 950 629 26
0163 - 314 45 28
Michael Erz