Bilderleiste
FRderturm-DieElternschule



  • Für Mütter/Väter oder Elternpaare
    mit bis zu zwei Kindern
  • Für schwangere Frauen bis zu 3 Monate vor der Entbindung
  • ambulant von 9 - 15 Uhr
  • tagesstrukturierend
  • zusätzliche Hausbesuche
  • Erschließung der familiären,
    sozialen und sozialräumlichen Ressourcen




----

"Förderturm" - Die Elternschule

ambulantes, tagesstrukturierendes Angebot für junge Mütter/ Väter und ihre Kinder

Die Elternschule ist ein Angebot für Mütter/ Väter, die ein 0-3jähriges Kind haben und aufgrund aktueller Problemlagen und/oder fehlender Ressourcen Unterstützung bei der Erziehung und Pflege des Kindes benötigen. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kleinstkindern, bei denen ein erhöhtes Belastungs-und Gefährdungspotential besteht und ein Risiko gegeben ist, dass eine angemessene Bindung zum Kind nicht aufgebaut werden könnte.

Die Mütter/Väter/Kinder leben in Ihrem gewohnten Lebensraum und besuchen werktags von 9 – 15 Uhr die ambulante Mutter/Vater/Kind Einrichtung. Hier erhalten Sie Beratung und Hilfe zugeschnitten auf Ihren individuellen Hilfebedarf. Eingebettet in einem strukturierten Alltag sollen die Mütter/Väter erlernen, ihr Leben mit dem Kind adäquat zu gestalten und Verantwortung für das eigene Handeln im Hinblick auf das Kind zu übernehmen. Neben dem werktäglichen Besuch des Angebotes werden regelmäßige, dem Hilfebedarf entsprechende Hausbesuche (1-3 x pro Woche) durchgeführt.

Das vorgesehene Haus bietet Raum für die Gestaltung des beschriebenen Alltages, für individuelle und Gruppengespräche, für das Spielen und Schlafen der Kinder und ein Büro für die Erledigung der administrativen Aufgaben der MitarbeiterInnen. Ein Garten bietet den Kindern die Möglichkeit auch draußen zu Spielen. Das Haus ist zentral in Bochum-Hamme gelegen und von der U Bahn Haltestelle Hamme-Kirche gut erreichbar. Die Hilfe dauert in der Regel 1 Jahr.

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an junge Mütter / Väter mit ihren Kindern (unter 3 Jahren), • die aufgrund verschiedenster Umstände eine zeitweise Unterstützung und Begleitung bei der Versorgung und Erziehung ihrer Kinder benötigen • dessen Hilfebedarf eine ambulante SPFH übersteigt

Setting

Die Elternschule ist eine vorrangig ambulante/teilstationäre Eltern-Kind-Hilfe nach dem §27 Abs.2 SGB VIII. Die Betreuungszeiten sind i.d.R. werktags von 9-15 Uhr. Zusätzlich erfolgen je nach Bedarf 1-2 Hausbesuche an den Nachmittagen. An den Wochenenden wird eine Rufbereitschaft vorgehalten. Die Abrechnung erfolgt über vereinbarte Tagessätze (i.d.R. 5 Tage/Woche).

Leistungen

  • Betreuung und Beratung durch ein interdisziplinäres Team
  • Informationsgespräche, Klärung des individuellen Hilfebedarfs
  • Erarbeitung von Schutzvereinbarungen
  • Aufbau einer kindgerechten Alltagsstruktur
  • Erarbeitung eines Problembewusstseins
  • Förderung der Eltern-Kind-Interaktion / -bindung
  • Erlernen eines eigenverantwortlichen Lebens mit dem Kind
  • Begleitung bei Behördengängen, Arztterminen, u.v.m.
  • Begleitung und Anleitung bei der praktischen und finanziellen Haushaltsführung
  • Regelmäßige Gruppenangebote wie bspw. Pekip, Babymassage, Erste-Hilfe-Kurse
  • Persönlichkeits- und Perspektiventwicklung der Eltern
  • Vernetzung mit anderen Hilfeangeboten im jeweiligen Sozialraum
  • Zusatzangebote wie bspw. Schuldnerberatung, Systemische Familientherapie


Informationen und Anfragen

Katharina Koch

Teamleiterin "Förderturm" - Die Elternschule
Amtsstrasse 18
44809 Bochum
0234/41 40 41 00
elternschule(at)ejh-bochum.de